Wartbergschule

Osterode am Harz

Förderschule mit den Schwerpunkten
Lernen • Körperliche und motorische Entwicklung • Geistige Entwicklung und Entwicklung der Sprache

Aktuelles & Termine

Am 24.09.2015 besuchte die Klasse 10 die Ausstellung „Menschen im Klimawandel“ im Landkreis in Osterode. Zuerst wurden wir alle begrüßt, danach waren wir in unseren Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe hat zu einem Kontinent gearbeitet und sollte herausfinden, welche Folgen der Klimawandel in verschiedenen Ländern dieses Kontinentes hat. Der Klimawandel ist ein weltweites Problem. Durch den Klimawandel steigt der Meeresspiegel, weil das Eis vom Nord- und Südpol schmilzt, wenn es auf der Welt wärmer wird. Es kommt öfter zu Überschwemmungen, zu Stürmen und Nahrungskrisen. Wird es immer wärmer, gibt es häufiger Waldbrände und Dürren. 

Die Ausstellung war sehr interessant und wir haben vieles gelernt.

 

KLimawandelKlimawandel1

Verbraucherzentrale würdigt besonderes Engagement der Wartbergschule 

Sterne 5

Osterode, 13.07.2015 – Applaus für die Wartbergschule Osterode: als Ehrengäste der Prämierungsveranstaltung "Schule auf EssKurs“ der Verbraucherzentrale bekamen sie viel Anerkennung und Beifall für Ihren fortwährenden Einsatz in Sachen Schulverpflegung.

Die Wartbergschule ist eine von vier Schulen in Niedersachsen, die bereits fünf Mal erfolgreich am Aktionsplan „Schule auf Esskurs“ teilgenommen hatten und sich mit ihren von Jahr zu Jahr verbesserten Verpflegungskonzepten somit alle der fünf erreichbaren Sternauszeichnungen erarbeitet haben. Obwohl nicht mehr direkt in den Aktionsplan eingebunden, setzen sie weiterhin das Konzept einer ständigen Verbesserung des Verpflegungsangebots um. Von den Erfahrungen und Praxisberichten dieser „EssKurs 5+“- Schulen profitierten die über 100 Teilnehmer der Abschlussveranstaltung der aktuellen Esskurs-Runde. Besonderes Interesse fand das Konzept „Schüler kochen für Schüler“, das die Wartbergschule seit Jahren erfolgreich umsetzt und ständig weiterentwickelt hat. Dazu gehören auch zahlreiche Themenwochen, die saisonale Produkte vom Apfel über den Kohl bis zu Kräutern und Kürbis lecker und anschaulich in Szene setzen. Im Rahmen des Qualitätsmanagements stand außerdem die Umsetzung der Allergenkennzeichnung an. Heidrun Klaus, Regionalfachberaterin für Ernährung der Verbraucherzentrale, die das Team der Wartbergschule in Ihrem Prozess begleitet, unterstreicht besonders das gemeinschaftliche, engagierte Vorgehen aller Beteiligten:„ Der Mut zu neuen Wegen und die Konstanz, mit der das hohe Qualitätslevel in der Verpflegung gewahrt und sogar weiterentwickelt wird, ist bezeichnend für die Schule!“ Die Prämierungsveranstaltung im Kulturzentrum Pavillon in Hannover im Beisein von Christian Meyer, Niedersächsischer Verbraucherschutzminister, bildete für die Schulen Abschluss und Höhepunkt der diesjährigen EssKurs-Runde. 15 Schulen konnten zum ersten oder wiederholten Male einen „Stern“ für die gelungene Umsetzung ihrer Optimierungsziele entgegen nehmen. Schulen, die im kommenden Schuljahr „auf EssKurs“ gehen möchten, können sich noch bis zum 31.07.15 dafür bewerben. Hintergrundinfos und Bewerbungsunterlagen gibt es unter http://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/schule-auf-esskurs . 

Plakat Rockparty

 "Kinder haben Rechte"- 

mit dieser Thematik setzten sich die Schüler und Schülerinnen der Sprachheilklassen intensiv auseinander. Sie intersessierten sich vor allem für den Vergleich von Kindern aus ärmeren Ländern und Kindern aus Deutschland. Alle waren sehr erstaunt, dass nicht jedes Kind zur Schule gehen kann, obwohl es ein Recht auf Bildung hat. Viele Dinge sind für unsere Kinder aus Deutschland sehr selbstverständlich. Der Blick auf Kinder aus anderen Ländern und ihre Lebensweise zeigt uns doch wie gut es uns insgesamt geht. Wir müssen uns nicht vor Krieg fürchten, wir haben immer genug zu essen, der Arztbesuch bei Krankheit ist normal und viel Zeit zum Spielen und für Hobbys haben wir auch. Der Höhepunkt dieser Unterrichtseinheit war der Besuch eines Politikers, der sich sehr für Kinderrechte auf politischer Ebene einsetzt. Dr. Roy Kühne ist als Mitglied des Bundestags ganz nah dran und konnte viele Fragen der Schüler und Schülerinnen der Sprachheilklassen beantworten. 

 

Kinderrechte001Kinderrechte006Kinderrechte005Kinderrechte008Kinderrechte010Kinderrechte019Kinderrechte012Kinderrechte013Kinderrechte016Kinderrechte017

Letzten Samstag war es für 13 Erstklässler soweit! Unsere Einschulung begann mit einem Gottesdienst und ging im Anschluss mit einer Feierstunde in der Wartbergschule weiter. Eltern, Verwandte und die Einschulungskinder konnten klassische Klavierstücke, Gedichte und ein buntes Theaterstück genießen. Einige unserer Unterstufenschüler führten "Die Raupe Nimmersatt" auf und danach gab es viele tolle Zuckertüten zu verteilen.

 

Einschulung 15 gesamt001

Einschulung15011Einschulung15008Einschulung15010Einschulung15013Einschulung15009Einschulung15014Einschulung15007Einschulung15012Einschulung15015Einschulung15006Einschulung15005Einschulung15003Einschulung15004Einschulung15016Einschulung15017Einschulung15002Einschulung15018Einschulung15019Einschulung15020Einschulung15021Einschulung15023Einschulung15024Einschulung15025Einschulung15026Einschulung15027Einschulung15028Einschulung15029Einschulung15030Einschulung15031

Dr. Roy Kühne hatte vor einiger Zeit die Wartbergschule besucht und sich über die Sprachheilklassen informiert. Während eines Gespräches mit unserem Schüler Tristan nahm er einen Brief an Frau Angela Merkel an und versprach diesen ihr zu überreichen.  Die Kinder der Sprachheilklassen hatten schon gar nicht mehr damit gerechnet, doch Herr Dr. Kühne hielt sein Wort! Er brachte einen Antwortbrief mit Autogramm von Frau Merkel zurück in unsere Klassen.... .

IMG 8427IMG 8429

IMG 8435

 

Siehe auch "Elterninfo -Post".

Einschulung Info 2015 HOMEPAGE

Der Schulleiter Dirk Pruschke beschrieb die vergangene Schulzeit als eine Reise, welche mit dem Erhalt der Abschlusszeugnisse eine erste Etappe erreiche. Mit der Entlassfeier und dem Abschlusszeugnis beenden unsere Schüler diese und werden damit in die große weite Welt, der Berufs- und Erwachsenenwelt entlassen. In diesem Jahr erhielten 31 Schüler ihr Abschlusszeugnis und davon 13 mit einem Hauptschulabschluss. Die Abgänger haben mit dem Ende ihrer Schulzeit viele Kompetenzen mit ins Reisegepäck für die Berufswelt bekommen. Dazu zählen nicht nur Mathematik, Deutsch, Englisch oder Biologie sondern auch so etwas wie Durchhaltevermögen, Konzentration, "sich nicht ablenken lassen", Konfliktbewältigung, das Miteinander, Höflichkeit aber auch Respekt. Unsere Schüler und Schülerinnen waren auf dem Weg durch die Schulzeit nie allein, Lehrer, Betreuer, Eltern, Verwandte und Freunde gaben ihnen Halt. Die Schule unterstützte bei der Orientierung für die Zukunft, wie etwa die Zusammenarbeit mit dem Joblabor Göttingen, dem Arbeitsamt, Praktika in der Schülerfirma oder BBS und viele Gespräche mit Lehrern und Eltern. Für die große fremde Welt, der Arbeitswelt, gab es am Mittwoch die entsprechenden Reisepapiere - die Zeugnisse.

(siehe auch Bericht Harzkurier)

 

"Herzlichen Glückwunsch"

 Entlass 1Entlass 2Entlass 3Entlass 4Entlass 5Entlass 6Entlass 7Entlass 8Entlass 10Entlass 12Entlass11Entlass 13Entlass 14Entlass 15Entlass 16Entlass 17Entlass9Entlass 18Entlass 19Entlass 20Entlass 21Entlass 22Entlass 23Entlass 24