Wartbergschule

Osterode am Harz

Förderschule mit den Schwerpunkten
Lernen • Körperliche und motorische Entwicklung • Geistige Entwicklung und Entwicklung der Sprache

Aktuelles & Termine

Einige Unterstufenklassen und die Sprachheilklassen nutzten die heißen Temperaturen für einen Ausflug ins Freibad. Neben dem Wasserspaß haben sich auch einige Kinder ihr Schwimmabzeichen erschwommen!

20150703 091500

Auch in diesem Jahr war die Wartbergschule wieder gut vertreten und konnte mit mehreren Staffeln beim KidsRun der "KinderSportStiftung e.V." starten.

http://www.kindersportstiftung.com/

Anhang 1

Ein paar unserer Unterstufenklassen haben am 25.6.15 das Planetarium in Wolfsburg besucht. Es war ein sehr spannender und erlebnisreicher Abschluss für unser Unterrichtsprojekt "Weltall". Die Vorführung in der Sternenkuppel war so eindrucksvoll, dass unsere Schüler danach nur einen Wunsch hatten: "Wir wollen nochmal hieher!".

Bei mehr Interresse können sie dem Link folgen: http://www.planetarium-wolfsburg.de/

Planetarium 1Planetarium 2

Planetarium 3Planetarium 4Planetarium 5Planetarium 7Planetarium 6Planetarium 8Planetarium 9Planetarium 10Planetarium 11Planetarium 12

Nach über 10 Jahren ist es mal wieder soweit!!!

Am 24.06.2015 fand in Wolfsburg das alljährliche Fußballturnier für Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung im Bezirk Braunschweig statt. Insgesamt 10 Mannschaften, darunter auch die Schulmannschaft der Wartbergschule, sind der Einladung der Peter-Pan-Schule gefolgt und nahmen an dem Turnier teil.

Die Vorrunde wurde in zwei 5er Gruppen ausgespielt. Die Wartbergschule startete mit einem ungefährdeten 2:0 Sieg gegen Vienenburg in das Turnier. Im zweiten Spiel ging es deutlich enger zu. Erst wenige Sekunden vor dem Ende erlöste Sercan Avanas die Osteroder mit dem 1:0 gegen Göttingen. Im dritten Spiel traf die Wartbergschule auf den Titelverteidiger. Es kam zum erwarteten, schweren Spiel. Obwohl die Osteroder Mannschaft die klareren Chancen hatte, gelang es ihnen nicht, den sehr gut haltenden Torwart aus Braunschweig zu überwinden. Der Endstand lautete 0:0. Im letzen Gruppenspiel kam die Mannschaft zu einem ungefährdeten 4:1 Sieg mit dem vierfachen Torschützen Lucas Hallmich.

Als Gruppenzweiter gelang der Wartbergschule der Einzug ins Halbfinale. Hier wartete mit Wolfenbüttel ein schwerer Brocken. Aber mit einer super Abwehrleistung und einem Freistoßtor von Sercan Avanas gelang der verdiente Einzug ins Finale.

Im Finale gab es ein Wiedersehen mit dem Vorundengegner und Titelverteidiger Braunschweig. Nach dem frühen Rückstand kämpfte sich die Wartbergschule zurück und erzielte den Ausgleich. Nach der anschließenden Verlängerung stand es weiterhin 1:1. Es folgte das Elfmeterschießen. Für die Wartbergschule trafen Sercan Avanas und Pascal Hallmich, der herrlich in den linken Torwinkel verwandelte. Nachdem Sercan Avanas, der im Elfmeterschießen im Tor stand, zwei Elfmeter abwehren konnte, stand es fest... nach über 10 Jahren gewann die Wartbergschule mal wieder dieses Tunier!!!

Nach dem Abpfiff lagen sich alle Spieler und Trainer in den Armen und feierten ausgelassen den Turniersieg!

Vielen Dank an die Organisatoren der Peter-Pan-Schule Wolfsburg für die tolle Organisation!!!

 

Pokal

Auf dem Foto der Mannschaftskapitän Sercan Avanas bei der Übergabe des Pokals.

 

Anhang 6

Auf dem Mannschaftsbild von rechts

Hinten: Heiner Seeger (Trainer), Marlon Näder, Lucas Hallmich, Sercan Avanas, Ute Jürgens (Trainerin), Domenic Franke, Maurice Friedrichs, Arno Sievers (Trainer).

Vorne: Kea Klenke, Pascal Hallmich, Luca Sachwitz, Bastian Schmidt, Julian Lücke, Miriam Kuchta

IMAG0478

SP2SP3SP4SP5SP6Sp7SP8SP9SP10Sp11SP12Sp13SP14Sp15SP16SP17SP18SP19SP20SP21SP22SP23SP24SP26SP27SP29SP30SP31SP32SP33SP34SP35SP36SP37SP38SP39SP40SP41SP42SP43SP44

SP1

IMG 3519 640x427 - KopieUnser Schaf Hermine (7Jahre) ist leider ganz plötzlich gestorben. Wir sind alle sehr traurig und vermissen sie! Hermine war ein sehr zahmes und zärtliches Schaf. Für viele unserer Schüler das Lieblingsschaf und somit ein wichtiger Partner für die Arbeit mit Kindern. Sie wurde von Frau Rath mit der Flasche groß gezogen und mochte uns Menschen daher sehr. 

Zu der Arbeit mit Tieren in unserer Schule gehören leider nicht nur die schönen Seiten sondern auch die traurigen, wie Krankheit und Tod. Hermine durfte zwar nicht bei uns ihre letzte Ruhe finden dafür haben wir ein bisschen von ihrer Wolle symbolisch vergraben. Sie hat somit auf unserem schuleigenen kleinen Tierfriedhof einen Platz bekommen. Unsere Schüler haben sich eine kleine Feier am Grab von Hermine gewünscht und mit ihren Ideen vorbereitet. Es wurde von Schülern ein Kreuz gebaut, Bilder gemalt und kleine Reden vorbereitet. Auch wenn es ein merkwürdiges Gefühl ist solch einen emotionalen Moment festzuhalten, war es uns wichtig für Außenstehende, Eltern, Schüler und Kollegen den Umgang mit dieser traurigen Situationen zu zeigen. 

Es gab Tränen, Freude über die Erinnerung an die schöne Zeit und am Ende großen Beifall für Hermine. 

Jannis: "Liebe Hermine, die Zeit mit dir war wundervoll!"

Hermine 2Hermine 3Hermine 4Hermine 6Hermine 1Hermine 5

IMG 2491IMG 2527IMG 2531IMG 2543