Wartbergschule

Osterode am Harz

Förderschule mit den Schwerpunkten
Lernen • Körperliche und motorische Entwicklung • Geistige Entwicklung und Entwicklung der Sprache

 

IMG 0351IMG 0352IMG 0361IMG 0360

Seit dem 01.10.2011 wird die Sprachförderung an der Wartbergschule von einer staatlich anerkannten Logopädin durchgeführt.

Die logopädische Förderung findet in der Regel ein Mal wöchentlich etwa 30 Minuten in einer Einzelsituation statt. Je nach Bedarf kann die Förderung jedoch auch in Kleingruppen erfolgen. Zudem stellt die unterrichtsimmanente Arbeit mit den Kindern einen wichtigen Bestandteil der Sprachtherapie dar.

Es wird sowohl mit primär sprachauffälligen Kindern aus den Sprachheilklassen als auch mit körperlich-, geistig- sowie lernbeeinträchtigten Schülern gearbeitet.

Zurzeit werden etwa 50 Kinder im Alter zwischen sechs und sechzehn Jahren therapeutisch betreut. Zu den häufigsten Sprach- und Sprechauffälligkeiten zählen Dyslalien, Dysgraphien, Dyslexien, Dysgrammatismus, Sprechapraxien, Einschränkungen des aktiven und passiven Wortschatzes sowie Einschränkungen des Sprachverständnisses. Auch die Durchführung von mundmotorischen Übungen, die therapeutische Essensbegleitung sowie die Förderung der Kommunikationsfähigkeit bilden wichtige Therapieschwerpunkte.

Die beschriebenen Sprach- und Sprechauffälligkeiten müssen unbedingt speziell behandelt werden, um zum einen die Sprechfreude der Kinder zu erhalten und zu fördern und um zum anderen, den Kindern die Kommunikation überhaupt zu ermöglichen.