Wartbergschule

Osterode am Harz

Förderschule mit den Schwerpunkten
Lernen • Körperliche und motorische Entwicklung • Geistige Entwicklung und Entwicklung der Sprache

IServ

 

Hohe Str. 42
37520 Osterode am Harz

Tel.  05522-3124570
Fax. 05522-3124590


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Landkreis Göttingen

Aktuell 43 Besucher online

 Nach langer Zeit gewinnt die Wartbergschule  souverän ihr eigenes Fußballturnier!

Am 28.01.2015 trafen sich die Fußballmannschaften der Erich-Kästner-Schule Northeim,  der Schule am Wieter Northeim, der Heinrich-Böll-Schule Göttingen, der Pestalozzischule Duderstadt, der Evangelischen Schule Oberharz und der Wartbergschule in der Lindenberghalle Osterode zum ersten Fußballturnier in diesem Schuljahr.

Von Beginn an zeichnete sich ein Zweikampf zwischen der Pestalozzischule Duderstadt und der Wartbergschule ab. Beide Mannschaften marschierten ohne Punktverlust durch das Turnier bis sie in ihrem letzten Spiel aufeinander trafen. Es kam also zu einem richtigen Finale.  Zu diesem Zeitpunkt hatte die Pestalozzischule nicht ein Gegentor kassiert. In der gut gefüllten Halle sorgten die zahlreichen Fans der Wartbergschule für tolle Stimmung und sie sollten belohnt werden!

In einem temporeichen Spiel war die Wartbergschule von Beginn an tonangebend. Nach 2 Spielminuten erlöste Marcel Rajkovic die Fans und schoss das viel umjubelte 1:0. Auf den Rängen jubelte die Menge erneut, als Ramiz Berisa für das 2:0 sorgte. Die endgültige Entscheidung war erneut Marcel Rajkovic vorbehalten, der den 3:0 Endstand markierte. Nach dem Sieg feierten die Spieler ausgelassen diesen Turniersieg mit Ihren Fans auf dem Spielfeld und in der Kabine. Die Duderstädter konnten sich mit dem 2. Platz trösten. Den 3. Platz belegte die Schule am Wieter aus Northeim.

Besonderer Dank geht an unsere Schulsanitäter und die Klasse O5, die mit Frau Thyen und Frau Lipke das Catering übernahmen.

 

Anhang 1

Auf dem Bild:

Stehend v.l.:

Lucas Hallmich, Dominik Herold, Leon Bierwirth, Stefan Siebert, Sacha Hallmich, Lukas Klapproth und Trainer Heiner Seeger

Unten v.l.:

Trainerin Ute Jürgens, Niklas Günther, Ramiz Berisa, Marcel Rajkovoic, Sercan Avanas und Sinan Berisha